Bestes Chiptuning mit Garantie - Kennfeldoptimierung vom Profi

Über 15 Jahre Chiptuning Erfahrung. Mehr Leistung? Auch für ihr Auto! ✓ Individuelle Abstimmung ✓ Verbrauchsreduzierung ➤ Jetzt informieren.

 

Chiptuning - Motortuning  von ISY POWER

Wir sind in Ganz Schweiz für sie Vor Ort Tätig!

Wir sind auch an Wochenenden und Feiertagen für Sie erreichbar! Profitieren Sie von unserem Chiptuning Knowhow und unserer jahrelangen Chiptuning Erfahrung!

Bundesweit kommen wir zu Ihnen nach Hause, und nehmen an Ihrem Fahrzeug ein Chiptuning vor. Für nur € 79,- Anfahrtspauschale.
Rufen Sie uns an Tel. +49 177 7777801
Besuchen Sie uns auf




 

 
 
Unsere Chiptuning Programme werden von den erfahrensten Spezialisten entwickelt. Dadurch sind individuelle Angleichungen problemlos durchführbar.

Unser Chiptuning Service ist der größte Bestandteil unserer Firma. Wir bemühen uns immer auf dem neuesten Stand der Chiptuning Software zu sein, um unsere Kunden eine zufriedene Dienstleistung zu gewähren.

Inzwischen hat sich die Firma Kraftfahrzeugtechnik ISY-POWER Chiptuning einen großen Marktanteil von Chiptuning erarbeitet. Zufriedene Kunden sorgen dafür, dass der Kundenstamm beständig wächst.

Unser Team aus Spezialisten in den Bereichen Chiptuning, Kfz-Technik, EDV, Maschinensteuerung und Messtechnik arbeitet seit Jahren im Bereich digitaler Chiptuning Fahrzeugtechnik und ist stets auf dem aktuellstem technischen Stand.

Unsere Produktpalette umfasst voll integrierte Hardware- und Softwarelösungen zur Diagnose, Reparatur und Chiptuning digitaler Fahrzeugelektronik. Unsere Erfahrung im Bereich digitale Fahrzeugtechnik erlaubt es uns, für jede Marke Lösungen anzubieten.

Nach Absprache bietet unsere Firma wenn möglich auch einen Vor-Ort-Service an. Auch nach der Leistungsoptimierung Chiptuning / Tuning-Kits werden eventuelle Rückfragen gerne beantwortet.

Chiptuning bzw. Kennfeldoptimierung  - was ist das eigentlich ?

Die Motoren aller modernen Kraftfahrzeuge werden von Computern gesteuert - das sogenannte Motorsteuergerät ist die Schaltzentrale und kontrolliert und überwacht den Betriebszustand. Parameter wie die Kraftstoffmenge, Zündzeitpunkt und die Einspritzintervalle werden ebenfalls direkt vom Steuergerät geregelt. Unter Chiptuning versteht man die Optimierung der Werksseitig abgelegten Datensätze in den jeweiligen Steuer- und Speicherbausteinen. Zahlreiche Parameter werden neu abgestimmt und in aufwändigen Mess- und Prüfverfahren weiter verbessert. Da bei Turbomotoren die Kennfelder für den Ladedruck ebenfalls in digitaler Form vorliegen, kann hier mittels Tuning-Software eine signifikante Leistungssteigerung erzielt werden. Zuwächse zwischen 20 und 35 Prozent sind die Regel immer unter Beibehaltung aller Wartungs- und Schutzfunktionen der Motorsteuerung.

Durch unseren Eingriff werden Beschleunigung, Höchstgeschwindigkeit und insbesondere die Elastizität spürbar verbessert. Und das alles bei geringerem Kraftstoffverbrauch - gleiche Fahrweise vorausgesetzt! Der Motor wird lebendiger, kraftvoller und agiler.

Warum nicht vom Hersteller Chiptuning / Kennfeldoptimierung ?

Bei der Konstruktion eines Motors und der Abstimmung des Steuergerätes muss der Hersteller einen unbequemen Spagat eingehen. Versicherungsklassen, unterschiedliche Spritqualitäten und mangelnde Fahrzeugwartung dürfen sich nicht nachteilig auswirken. Besonders oft muss im Konzern eigenen Angebot Rücksicht auf andere Fahrzeugklassen genommen werden - Motoren werden über die Software gedrosselt, um den Preisabstand zur nächsthöheren Fahrzeugklasse zu wahren.

ISY POWER Chiptuning bietet im Gegensatz zur Seriensoftware eine individuelle Lösung, die sich perfekt auf die Gewohnheiten und Vorlieben des Fahrzeugbesitzers abstimmen lässt. Selbstverständlich sind unsere Angebote TÜV-geprüft und können zusätzlich mit einer umfassenden Garantie versehen werden. Über 10.000 zufriedene Kunden sind von unserem Angebot überzeugt wo wir auch heute noch in wirtschaftlichen schwachen Zeiten Jahr für Jahr eine Zunahme an verkauften Tuning in allen Bereichen bei PKW, LKW und Agrar Fahrzeugen haben !

Chiptuning, Kennfeldoptimierung 

Chiptuning zählt heute zu den professionellsten Leistungssteigerung im Tuning-Segment. Ganz ohne mechanische Eingriffe in den Motor lassen sich Mehrleistungen von mehr als 30 Prozent erreichen. Doch das ist noch nicht alles: Richtig eingestellt sind auch Verbrauchsreduzierungen von bis zu eineinhalb Litern pro 100 km möglich. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier:

Das Steuergerät als „universelle Spaßbremse“

Moderne Motoren werden längst komplett elektronisch gesteuert. Dies erfolgt über ein Steuergerät, welches unzählige Daten aus verschiedenen Sensoren des Fahrzeugs aufzeichnet und verarbeitet: Drehzahlregelung, Einspritzmenge, Lambdaregelung, Zündzeitpunkt, Außen-, Motor- und Öltemperatur, Luftdichte und vieles mehr – all diese Daten gehen in die Steuerung des Motors mit ein. Damit Automobilhersteller ihre Fahrzeuge weltweit vermarkten können, ist die Software des Steuergeräts jedoch so programmiert, dass alle Fahrzustände und Eventualitäten, wie etwa extreme Wetterverhältnisse, Höhen- und Luftdruckunterschiede oder minderwertiger Treibstoff, nirgends für Probleme sorgen. Auch die länderspezifischen Abgaswerte müssen stets eingehalten werden. Hinzu kommen Kriterien der Effizienz, der Haftung sowie der Garantie: Motoren werden meist in Großserien hergestellt, wodurch zwangsläufig Abweichungen in den Fertigungsmaßen toleriert werden müssen (sog. „Fertigungstoleranzen“). Damit diese Abweichungen nicht zu Leistungsschwankungen des Motors führen, beinhaltet die Steuersoftware gewisse Grenzwerte, so dass alle Motoren einer Serie letztendlich nahezu identische Werte in Leistung und Drehmomet aufweisen. Die Programmierung des Steuergeräts ab Werk stellt also gewissermaßen eine „Kompromisslösung“ dar, denn der Motor und das Fahrzeug selbst können meist deutlich mehr leisten.

Was ist Chiptuning?

Chiptuning lässt sich gut mit der Düse eines Gartenschlauchs vergleichen: Es kann ein große Menge Wasser aus der Düse laufen ohne viel Wirkung zu haben – wird die Düse jedoch auf die optimale Position eingestellt, kann mit geringerem Wasserverbrauch deutlich mehr Druck erzeugt werden. Die Arbeit des Chip-Tuners ist also eine sehr ausgetüftelte Feinarbeit. Sie besteht darin, eine individuelle und zugleich optimale Einstellung Ihrer Steuersoftware zu finden. Mit anderen Worten reduziert er die programmierten „Spaßbremsen“ auf ein Minimum, ohne dabei die Schutzfunktionen zu verletzen und den Motor zu sehr zu belasten. Dies erfolgt beispielsweise durch die Aufhebung von Beschleunigungsdämpfern und Drehmomentbegrenzern sowie der Anpassung von Kennfeldern der Sensorenwerte. Somit ergeben sich fühlbare Mehrleistungen bei meist geringerem Verbrauch, sofern der Fahrstil sich nach der Umstellung nicht massiv ändert.

Welche Möglichkeiten des Chiptunings gibt es?

Eine Leistungssteigerung durch Chiptuning lässt sich durch drei verschiedene Wege erreichen:

Chipneuprogrammierung Chip Tuning besser gesagt Kennfeldoptimierung 

Rein vom technischen Aufwand her stellt diese Variante die einfachste und effizienteste Lösung dar. Das Steuergerät wird über die sogenannte ODB-II-Schnittstelle einfach neu programmiert. Hierzu werden die Daten aus dem Steuergerät über diverse Kabel auf ein Programmiergerät heruntergeladen. Dort werden je sie nach Fahrzeug entsprechend modifiziert und anschließend wieder an das Steuergerät zurückgeschickt. Die alte Programmierung wird dabei einfach überschrieben (sog. „Flashing“). Der Mechaniker macht sich dabei also kaum die Hände schmutzig. Sollten Sie mit der neuen Einstellung nicht zufrieden sein, kann natürlich auch der Urzustand jederzeit wieder hergestellt werden. Die Kosten für die Neuprogrammierung liegen je nach Werkstatt und Fahrzeug zwischen 300 und 1.000 Euro.

Chipaustausch Chiptuning bzw. Kennfeldoptimierung 

Die Steuergeräte älterer Fahrzeuge bis Baujahr 1999 besitzen häufig noch keine ODB-II-Schnittstelle oder die Speicher lassen sich nicht überschreiben (sog. „EPROMS“). Das bedeutet keineswegs das Aus fürs Chiptuning: In vielen Fällen kann der alte Chip ausgelötet und durch einen neuen ersetzt werden, auf welchen die modifizierten Daten aufgespielt werden – eine etwas aufwändigere Arbeit, die unbedingt mit größter Sorgfalt durchgeführt werden muss, da der Betrieb mit einem unsauber oder fehlerhaft eingelöteten Chip zu schweren Motorschäden führen kann. Der Chipaustausch ist in der Regel teurer als die Neuprogrammierung, da Lötarbeiten und der neue Chip selbst zu den Kosten hinzukommen.

Zwischenstecker / Tuningbox

Auch „Black-Box“ genannt, stellt diese Lösung die „Instant-Variante“ des Chiptunings dar. Sie ist mit Abstand am kostengünstigsten, birgt jedoch auch das größte Risiko und schöpft weniger Leistung ab. Anstelle den vorhandenen Chip zu modifizieren oder auszutauschen, bleibt dieser hier vollkommen unberührt. Wir sprachen bereits von den Fahrzeugdaten, die von den Sensoren zum Steuergerät geleitet werden – genau hier wird der Zwischenstecker eingesetzt. Er verfälscht die Sensorenwerte und gaukelt dem Steuergerät beispielsweise eine zu geringe Einspritzmenge vor, wodurch diese entsprechend erhöht wird. Der Arbeitsaufwand für den Einbau umfasst nicht viel mehr als zehn Minuten, jedoch sollte man bei dieser Variante äußerst vorsichtig sein, da hier die Feinabstimmung fehlt und der Motor sozusagen ohne Rücksicht auf Verluste zu mehr Leistung gezwungen wird. Zwischenstecker gibt es bereits ab 15 Euro bis hin zu einigen hundert Euro.

Welche Leistungssteigerungen lassen sich erreichen?

Vor allem aufgeladene Turbomotoren, insbesondere Dieselmotoren, profitieren am meisten beim Chiptuning. Folgende Leistungssteigerungen können durch Chiptuning erreicht werden:

Benzin-Saugmotor: ca. 5 – 10 Prozent  
Turbo-Benziner: ca. 10 – 30 Prozent 
Prozent Turbo-Diesel: ca. 20 – 35 Prozent

Chiptuning: Tuning am Motor über die Motor Sofware 

Heutige Autos haben nur noch wenig mit den ersten Motorbetriebenen Fahrzeugen gemeinsam: Sie sind mehr Computer bzw. Prozessor gesteuert als einfache fahrbarer Untersatz.
Während das Motortuning früher noch vor allem über Umbaumaßnahmen am Motorblock, Vergaser usw. zu realisieren war, sind nunmehr auch änderungen in der Software der Fahrzeugen möglich. Heutige Fahrzeuge sind nicht mehr nur durch mechanische und Technische Vorgänge steuerbar, sonder durch eine Steuer Elekronik.

Turbolader-Tuning: Ladeluftkühlung

Was ist ein Turbolader mit kombination Chiptuning bzw. Motortuning? Bei dieser maßnahme werden folgende Änderungen vorgenommen. Wir versuchen ihnen erstmal zu erklären was und wie ein Turbolader arbeitet: Von einem Tubolader die Bauteile nutzen die Energie der ausströmenden Abgase um dem Motor mehr Luft zuzuführen und so auch eine Kühlung zu erzielen. Ein Turbolader besteht aus einer Turbine und einem zusätzlichen Verdichter. Die Turbine rotiert durch den Abgasfluss, dadurch wird der Verdicheter im Ansaugstutzen aktiviert. Die in den Motorraum einfließende Luft wird verdichtet, wodurch viel mehr Luft  in den Verbrennungsraum gelangen kann, zugleich die Kolben dabei weniger Energie aufwenden bzw. aufbauen müssen, um ausreichend mehr Luft anzusaugen. So kann schneller ausreichend Frischluft für den Verbrennungsraum bereitgestellt werden, sodass  die Zündung viel schneller reagiert. Der größte Vorteil ist am Turbolader das man auch im unteren Drezahlband viel mehr Leistung hat, als ohne einen Turbolader! Und genau da legen wir unsere Hand an mit unserem Chiptuning bzw. Kennfeldoptimierung. Wir programmieren das Kennfeld so um, das sich der Turbolader dem Kennfeld bzw. der Steuerung anpasst, dh. wir sagen nicht nur zum Turbolader zb. bau 1 Bar mehr druck auf, sondern passen alles andere in der Steuerung mit an! Somit können wir auch die Notlaufeingenschaft aktiviert lassen, welches viele Chiptuner abschalten, was sehr gefährlich für ihren Motor sein kann ( zb. wenn ihr Motor überhitz ist, wird dies nicht im Tacho bzw. anzeige angezeit). Chiptuning vom Profi für Endkunden und Händler, rufen sie uns an wir beraten sie gerne bezüglich eines Chiptunings. Wir bieten was für jedes Fahrzeug ein Chiptuning an, da wir auch die Erfahrung haben. Chiptuning ist nicht gleich Chiptuning.

Klassisches Motortuning, Chiptuning und neue Komponenten

Dabei gibt es verschiedene Varianten - und nicht alles sind legal. Als Klassisches Motortuning bezeichnen Experten das Bearbeiten von Ansaugtrakt, Nockenwelle,

Vergaser oder Einspritzung. Beim elektronischen Tuning, auch Chiptuning genannt, wird die Leistung über eine geänderte Software oder ein zusätzliches Steuergerät

erhöht. Mit neuen Komponenten wie Turbolader, Kompressoren und speziellen Ansaug- und Auspuffanlagen lässt sich die Leistung weiter steigern.

Was du über Chiptuning wissen solltest.

Beim Chiptuning verändern wir die Parameter der Motorsteuerung , um eine Mehrleistung des Motors zu erzielen. Wir Optimieren die speziellen Kennfelder, wie zB. das Ladedruckkennfeld, Zündkennfeld oder Kraftstoffkennfeld. Ganz wichtig ist, dass wir die Sicherheitsfunktionen der Motorsteuerung weiter eingeschaltet lassen. Dieser Komponenten schutz beibt bei uns voll erhalten, was bei manchen " Tuning Boxen" oder Amateur Tunern leider nicht der Fall ist. Deaktivierter Bauteileschutz kann zu einem Kapitalen Motorschaden führen!

Wie ist der Ablauf beim Chip Tuning:

Zuerst werden wir nach der Annahme ihres Fahrzeuges den Fehlerspeicher auslesen, damit gewährleistet ist, dass das Fahrzeug keine elektronischen Fehler im Speicher hinterlegt hat. Danach erfolgt eine Sichtprüfung im Motorraum , um eventuelle Undichtigkeiten im Ladeluftsystem oder sonstige Defekte auszuschließen. Wenn das Fahrzeug einwandfrei funktioniert, werden wir die originale Software vom Motorsteuergerät auslesen und sichern. Danach werden wir in den speziellen Kennfeldern die Parameter optimieren. Ist die Programmierung abgeschlossen, flashen wir den optimierten Datenstand auf das Motorsteuergerät. Dann wird eine Messfahrt bzw. eine Probefahrt durchgeführt wo alle Parameter liveüberwacht und ausgelesen werden. Weicht hier ein Wert ab, wird dieser in der Software nochmal nachjustiert und dann wieder auf das Steuergerät geflasht. Wenn jetzt alle Werte im optimalen Bereich laufen, ist die Programmierung abgeschlossen und du kann deine Leistungssteigerung genießen.

Wie kommt das Chiptuning auf das Motorsteuergerät?

Das ist immer abhängig vom Fahrzeugtyp und Model. Bei den älteren Fahrzeugen vor Baujahr 2000 muss in der Regel das Eeprom ( Speicherbaustein mir der Motrsoftware ) zum Beschreiben aus-  und wieder eingelötet werden. Bei Fahrzeugen ab Baujahr 2000 kann die optimierte Software in der Regel über die OBD Schnittstelle im Fahrzeug auf das Motorsteuergerät geschrieben werden. Die ganz neuen Fahrzeuge mit einem Tuning Schutz werden in einem speziellen Verfahren ausgelesen und beschrieben. Hier wird das Steuergerät ausgebaut und mit moderenen BDM und BOOT Pins wie CMD, KESS, K-TAG, Bytescotter  Geräten gelesen und beschrieben.

Wie lange dauert ein ISY POWER Chiptuning?

Bei einem ISY POWER Chiptuning kannst du dein Fahrzeug in der Regel am selben Tag wieder mitnehmen. Die Optimierung daurt je nach Fahrzeugtyp zwischen 3 und 6 Stunden. Bei Zusendung deines ECU s führen wir die Programmierung in der Regel bis zum näschsten Werk Tag durch. Bei individuellen Abstimmungen ist der Arbeitsaufwand natürlich höher und muss dann im Einzelfall besprochen werden.

Wie verändern wir die Parmeter mit unserem Chiptuning?

 

Wir haben nicht für alle Fahrzeuge ein TÜV-Gutachten verfügbar, bitte erkundigen Sie sich vorab , ob wir für Ihr Fahrzeug ein TÜV-Gutachten vorlegen können.

Für unverbindliche Anfragen stehen wir ihnen gerne zur Verfügung und werden Ihnen schnellstmöglichst ein speziell für Ihr Fahrzeug passendes Angebot unterbreiten.

Ihr Chiptuning- Team

ISY-POWER
Chiptuning Zürich -  Chiptuning Bern - Motortuning Zürich | Motortuning Bern | Kennfeldoptimierung Zürich / Kennfeldoptimierung Bern